...

Hebamme ist mehr als ein Beruf: (m)eine Lebensaufgabe.

Im Januar 1981 erlebte ich mit meiner eigenen Geburt, was mich viele Jahre später immer wieder neu glücklich machen würde. Auch wenn ich mich an dieses Ereignis naturgemäß nicht mehr erinnern kann, sollte es zu meinem wichtigen Lebensthema werden: die Geburt eines Kindes.

Frauen in ihrer Schwangerschaft zu begleiten, sie zu unterstützen, ihnen Zuversicht und Kraft geben zu können, erfüllt mich mit großer Freude.

Nach meinem Schulabschluss absolvierte ich in einer Kinderarztpraxis eine Ausbildung zur Arzthelferin. Nach einem einjährigen Au-Pair-Aufenthalt in den USA arbeitete ich einige Jahre in einer Düsseldorfer Frauenarztpraxis. Hier festigte sich mein lang gehegter Wunsch, Hebamme zu werden.

Gedacht, getan: In der Wuppertaler Akademie für Gesundheitsberufe ließ ich mich zwischen 2004 und 2007 zur Hebamme ausbilden. Während dieser Zeit und auch danach konnte ich wertvolle Erfahrungen im Hebammenberuf sammeln, für die ich sehr dankbar bin.

Meine verantwortungsvolle Arbeit bedeutet mir mehr als ein Beruf: Hebamme sein ist eine manchmal anstrengende, immer jedoch schöne Lebensaufgabe. Sie umfasst momentan die ganzheitliche Betreuung in der Schwangerschaft und im Wochenbett. Dabei ist es mir sehr wichtig, jede Schwangere und junge Mutter wirklich individuell zu betreuen. Ich verstehe mich als Wegbegleiterin, die für die Frauen da ist. Auf die sie sich verlassen können.

In den ersten 4 Jahren meiner Selbständigkeit war ich als Beleghebamme zeitweise in der Kaiserswerther Diakonie und im Sana Krankenhaus Gerresheim beschäftigt und unterstützte das Geburtshaus-Team bei Haus- und Geburtshausgeburten.

Möchten Sie mich persönlich kennen lernen, finden Sie hier meine Kontaktdaten. Ich freue mich auf Sie!